Jahresrückblick 2023

Jahresrückblick 2023

Tiefbau:

  • Wiederaufnahme der Arbeiten am 14. April im Kirchenweg
  • Anfang August war die Verlegung der Rohrleitungen komplett
  • Insgesamt wurden 56 Häuser angeschlossen
  • Etwa 3 Kilometer Rohrleitungen wurden verlegt
  • Die Druckprüfung ist erfolgt
  • Gerade beim Tiefbau haben viele Genossen tatkräftig unterstützt. Vielen Dank für den Einsatz!

Hochbau:

  • Beginn der Hochbauarbeiten Anfang Juni
  • Mitte Juli war der Rohbau abgeschlossen
  • Ende August wurden die beiden Brenner geliefert und eingebaut
  • Installationsarbeiten, Hydraulik und Kamin waren Ende Oktober abgeschlossen
  • Der Hochbau konnte planmäßig ohne Verzögerung durchgeführt werden
  • Die Anpflanzung der Außenanlagen ist für das kommende Jahr geplant
  • Aus Kostengründen wurde zunächst auf Pflasterarbeiten verzichtet

Übergabetechnik:

  • Inbetriebnahme am 31. Oktober
  • Ab November wurden die ersten Abnehmer angeschlossen
  • Seit Jahresbeginn wurde die Übergabetechnik ausgeliefert und teilweise installiert
  • Stand 14.12. werden 25 Hauser mit Nahwärme versorgt
  • Die Isolierarbeiten in den Häusern stehen größtenteils noch aus
  • Die Kommunikation zwischen Heizzentrale und der Übergabetechnik funktioniert weitgehend und wird noch optimiert

Verwaltung:

  • Der vorzeitige Maßnahmenbeginn im Februar ermöglichte den Start der Bauarbeiten
  • Im August erhielten wir den BEW-Förderbescheid
  • Die Kredite wurden wie geplant aufgenommen, die gestiegenen Zinsen erweisen sich als Belastung
  • In 14 Sitzungen wurden die erforderlichen Entscheidungen besprochen und Maßnahmen getroffen.

Wir wünschen allen Genossen und Partnern frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2024!

Start der Wärmelieferung

Start der Wärmelieferung

Der geplante Termin war knapp, aber zum 31.10.2023 startete unsere Wärmelieferung aus dem Heizhaus. 10 erste Anschlüsse wurden bereits umgesetzt. Im Laufe des November versuchen wir, den Routinebetrieb hinzubekommen. Bitte den Heizungsbauer des Vertrauens den Auftrag geben, dass er den sekundärseitigen Anschluss einplanen muss.
Nächste Schritte:
-Ein Elektriker der Fa. Knoll wird in KW 45 – 47 ins Haus kommen und die Datendose installieren
-Die Installation der sekundärseitigen Heizungsanlage durch den jeweils privaten Heizungsbauer ist jetzt erforderlich. Eine Abstimmung mit der Fa. Knoll ist in den Fällen erforderlich, bei denen der Puffer an die Stelle, an der der alte Brenner steht, gestellt werden muss. Fa. Knoll wird die Heizungsbauer kontaktieren!

Wir bitten um Nachsicht, dass gerade jetzt in der Anfangsphase noch nicht alles reibungslos laufen wird….wir arbeiten aber ständig dran 🙂🙂

Generalversammlung am 29.9.2023

Generalversammlung am 29.9.2023

44 stimmberechtigte Mitlieder der Nahwärme Bürglein e.G. trafen sich am 29.9. zur ordentlichen Generalversammlung. Die drei Vorstände Dr. Peter Strattner, Armin Großmann und Eva Didion berichteten über das Geschäftsjahr 2022, das geprägt war vom Beginn der Tiefbauarbeiten, den Planungen des Heizhauses und der Sicherung der Finanzierung und dem Beantragen von Fördermitteln. Anschließend berichtete der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Helmut Köhler, der auch die Rolle der Versammlungsleitung inne hatte, über die Tätigkeit des Aufsichtsrates. Steuerberater Gebhard stellte die Jahresabschlüsse 2021 und 2022 vor, die anschließend von der Versammlung festgestellt wurden. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden Arbeitsgruppen für die Themen „Technik, Optimierung und Steuerung“, „Buchhaltung und Abrechnung“, „Instandhaltung“, „Tiefbau (Aufnahme neuer Anschlussnehmer)“ und „Einweihungsfeier“ eingesetzt, sowie über die anstehenden Arbeiten im Heizhaus und den Zeitplan für den Start der Wärmelieferung informiert. Außerdem händigte Klaus Eder im Namen aller Genossen Präsente an Peter Strattner und Armin Großmann aus, um ihnen für ihren außerordentlichen Einsatz und ihr großes Engagement für die Genossenschaft zu Danken. Gemeinsam mit ihren Ehefrauen können sie sich damit im Bayerischen Wald etwas von den Mühen erholen.

Heizhaus – aktueller Baufortschritt

Heizhaus – aktueller Baufortschritt

Durch die Verwendung von Fertigbauteilen ging es jetzt richtig schnell. Innerhalb von weniger Wochen wurde das Heizhaus errichtet. Auch das Dach ist inzwischen fertiggestellt. Parallel wurde unter großem Einsatz von freiwilligen Helfern das Nahwärmenetz nahezu vollständig verlegt.

Somit werden wir voraussichtlich im Oktober mit der Wärmelieferung starten können.

Unser Heizhaus

Bau des Heizhauses startet bald

Nachdem am 14.02.2023 der vorzeitige Baubeginn mit der BEW-Förderung genehmigt wurde, konnten wir die wichtigsten Aufträge für den Bau des Heizhauses vergeben. Die Bauarbeiten werden in Kürze beginnen, bis zum Juni sollte der Rohbau errichtet sein, sodass unser Wärmenetz in diesem Jahr in Betrieb gehen kann.

Auch die Tiefbauarbeiten können nach der Winterpause bald fortgesetzt werden. Start der Bauarbeiten wird im Kirchenweg sein. Wir bitten alle Bürgleiner und Durchfahrende um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die dadurch entstehen.

Für die Tiefbauarbeiten werden auch wieder Helfer benötigt. Wir bauen darauf, dass ebenso wie im Herbst viele fleißige und gut gelaunte Helfer mitwirken. Näheres erfahrt ihr über die entsprechende WhatsApp Gruppe.

Jahresrückblick

Stand 11.12.2022 sind 52 Wärmelieferverträge mit den Hausbesitzern abgeschlossen.

Im Bereich Tiefbau wurde schon viel erreicht:

  • 22 Hausanschlüsse mit Rohrleitung wurden hergestellt (mit Abschluss Kugelhahn) = 42%
  • von 2901 m geplanten Rohrleitung wurden von uns 1222,5 m verlegt = 42%
    • davon wurden 367 m im Spülbohrverfahren verlegt
    • die Bohrgruben wurden von der Fa. Schmidt erstellt und teilweise wieder verfüllt.
    • ca. 235 m in der Staatsstraße 2410 von der Fa. Ulli-Bau aufgegraben, von den Genossen der Nahwärme die Leitung verlegt und von Fa. Ulli-Bau wieder verfüllt.
    • ca. 620 m Wärmeleitung wurden von den Genossen in ca. 1200 ehrenamtlichen Stunden verlegt. teilweise Pflasterausbau, Graben geöffnet, Leitung verlegt und wieder verfüllt und teilweise gepflastert
    • dabei wurden 237 Stunden für Maschinen (Bagger, Traktor, Rüttelplatte) benötigt.
    • Die 22 Kernbohrungen für die Hausanschlüsse wurden ehrenamtlich erstellt.
    • Eine weitere Verlegung der Rohrleitungen ist erst bei konstanten Temperaturen vom 5 – 10 Grad möglich, daher haben wir mit dem Tiefbauer eine Winterpause vereinbart.
    • Die bereits erworbenen Wärmeleitungen werden bis nach der Winterpause in einem Privatgarten gelagert.
    • Die Grunddienstbarkeiten wurden bis auf 2 bereits unterschrieben.
    • Die Gestattungen der Stadt Heilsbronn und Staatl. Straßenbauamt liegen vor.

Bei der Übergabetechnik ist der aktuelle Stand folgendermaßen:

  • 36 Pufferspeicher mit Übergabetechnik und 6 Übergabestationen wurden von der Fa. Enerpipe/Fa. Knoll geliefert und in einer leeren Scheune gelagert. Dadurch konnten wir ebenso wie bei den Rohrleitungen eine größere Preiserhöhung umgehen.
  • Inzwischen wurden 6 Übergabestationen und 18 Pufferspeicher an die Hauseigentümer ausgeliefert
  • Weiter Auslieferungen sind momentan nicht möglich, da die Hausbesitzer zum Teil ihrer Heizungen noch betreiben müssen und dort den Pufferspeicher stellen möchten/müssen.

Auch in Punkto Heizhaus gab es Fortschritte:

  • Das Grundstück wurde erworben und wird im Jan. 2023 vermessen.
  • Die Bauvoranfrage wurde positiv entschieden
  • Von unserem Architekten wurde ein Bauantrag inkl. Statik erstellt
  • Der genehmigte Bauplan liegt jetzt auch vor.
  • Hochbauangebote liegen bereits vor.
  • BEW – Förderung wird beantragt, vorzeitiger Baubeginn wird beantragt.
  • Grunddienstbarkeit für Zufahrtregelung mit der Stadt Heilsbronn wurde bei der Notarin unterschrieben.
  • Die Erschließung des Grundstücks ist gesichert.

Wir wünschen allen Genossen und Partnern frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2023!

Helfer

Tiefbau – mit vielen Helfern geht es voran!

Im Tiefbau geht es mit großem Einsatz weiter voran. Während unter der Woche insbesondere unsere Rentner tüchtig anpacken und dafür sorgen, dass die Leitungen eingebracht und angeschlossen werden, packen am Wochenende und nach Feierabend zusätzlich unsere berufstätigen Genossen mit an und helfen beim Verlegen der Rohre, dem Abdichten, Pflastern, Baggern und Schaufeln. Auch für das leibliche Wohl wird dabei gesorgt. So geht es voran und wenn – wie am Samstag – auch noch die Sonne scheint, sieht man rundum zufriedene Gesichter.

Gemeinsam anpacken

Gemeinsam anpacken

Eine Genossenschaft wie unsere ist dann erfolgreich, wenn alle Mitglieder sich nach ihren Möglichkeiten einbringen und gemeinsam anpacken. Bislang wurden knapp 700 Arbeitsstunden aus den Reihen der Genossenschaft geleistet. Gemeinsam wurden 11 Hausanschlüsse verlegt. Ab Oktober geht es dann richtig rund mit der Verlegung der Nahwärmeleitungen und wir setzen darauf, dass sich Helfer finden und der nächste Meilenstein geschafft wird! Danke an alle die sich beteiligen!

Änderung der Förderungen bei Bafa und KfW

In Bezug auf die Einzelmaßnahmen der Sanierung (darunter fällt auch der Hausanschluss an das Nahwärmenetz und die hierfür erforderlichen Umbaumaßnahmen erfolgen die Änderungen mit einer Übergangsfrist zum 15. August 2022. Hierunter fällt u.a. die Absenkung der Fördersätze für die Einzelmaßnahmen, Aufhebung aller Förderungen von gasverbrauchenden Anlagen sowie die Einführung des Heizungs-Tausch- Bonus. Das heißt, Anträge auf Einzelsanierung beim BAFA können bis zum 14. August 2022 24:00 Uhr zu den alten Bedingungen gestellt werden; ab dem 15. August 2022 greifen auch hier die neuen Förderbedingungen. Mit einer Antragstellung bis zum 14.8. könnt ihr Euch die alten Konditionen sichern.

Den Antrag findet ihr hier: www.bafa.de/beg Im Antrag ist folgendes anzukreuzen:

  • Nein, die Wärmeübergabestation geht nicht in das Eigentum des Antragstellers über.
  • Der Anteil an erneuerbaren Energien liegt bei mindestens 55%
  • Und das Kreuz für den Transformationsplan nicht setzen, da die BEW -Förderung noch nicht existiert kann es auch keinen Transformationsplan hierfür geben.

Weitere Infos findet ihr in der Pressemitteilung des BMWK. und auf dieser Website: BMWK – Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) (energiewechsel.de)